Die Macht der visuellen Kommunikation

Die Macht der visuellen Kommunikation
16/11/2021
Rok Mele

Laut zahlreichen Studien merken sich Menschen 10% von dem was sie hören, 20% von dem was sie lesen und beeindruckende 80% von dem was sie sehen. Kein Wunder also, dass visuelle Kommunikation durch Grafikdesign, Fotografie und Video im modernen Marketing-Mix die dominante Position einnimmt.

Spätestens seit dem Erfolg von Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram und YouTube ist eindeutig klar: Visuelle Eindrücke fesseln Nutzer an die Bildschirme und lassen sie nicht mehr los. Das haben auch viele Unternehmen erkannt und setzen somit unter anderem auf Social-Media-Marketing durch visuelle Anzeigen in Form von Bildern und Videos.

Dabei lassen sich visuelle Eindrücke vor allem durch Farben, Ton und Text zusätzlich aufwerten, indem mehrere Sinne miteinander verbunden und so die Aufmerksamkeit von zukünftigen Kunden erhöht wird.

Doch nicht nur auf Social Media Plattformen, sondern auch in der Werbung auf anderen Kanälen, im Corporate Design und in der Einrichtung von stationären Läden hat visuelle Kommunikation eine bemerkenswerte Macht, auf die man als Unternehmen keinesfalls verzichten sollte.

Doch was versteht man eigentlich genau unter visueller Kommunikation? Wie kann man visuelle Eindrücke am besten für wirksames Marketing nutzen? Welche Elemente der visuellen Kommunikation existieren und wie können diese die Aufmerksamkeit von Kunden auf sich ziehen?

Bilder haben Macht:

die Macht, anzuziehen, zu überzeugen und zu verkaufen.

Was bedeutet visuelle Kommunikation für moderne Werbemaßnahmen?

Visuelle Kommunikation bezeichnet alle Arten der Kommunikation, bei denen Informationen visuell vermittelt werden. Modernes Marketing würde ohne visuelle Kommunikation schlicht und einfach nicht funktionieren: denn im Gegensatz zu verbalen und schriftlichen Informationen können visuelle Botschaften vom menschlichen Gehirn deutlich schneller, besser und einfacher verarbeitet werden.

Content muss heutzutage leicht verdaulich und möglichst in Form von Fotos, Videos, Infografiken, Tabellen und Modellen sowie Illustrationen aufbereitet sein. Denn sind wir uns ehrlich: Nur die wenigsten Kunden haben Lust darauf, sich seitenlange Texte durchzulesen oder sich Produkte und Dienstleistungen verbal ewig lange erklären zu lassen – das ist vor allem auf massenhaft konsumierte Güter und Services zutreffend.

Klarheit, Anschaulichkeit und Genauigkeit sind drei Aspekte, die bei visueller Kommunikation in unserer heutigen Welt immer gegeben sein müssen. Je schneller Informationen übermittelt werden, desto höher ist auch die Chance, dass Kunden interessiert bleiben und in weiterer Folge einen Kauf tätigen. Das bestätigt auch eine Studie von Animoto.

Dabei können durch bildliche Kommunikationsmittel selbst komplexe Sachverhalte auf kreative Art und Weise eindeutig und allgemein verständlich visualisiert werden – den Möglichkeiten sind hier nur wenige Grenzen gesetzt: Das ist unter anderem auch auf Branchen wie den medizinischen Bereich, den Maschinenbau und die Informationstechnologie zutreffend.

Welche konkreten Vorteile hat die visuelle Kommunikation im Marketing?

Bilder und Videos werden früher wahrgenommen als Text und Sprache. Das ist wichtig: denn wie sagt man so schön: „Der erste Eindruck ist entscheidend!“ Die hohe Geschwindigkeit der Wahrnehmung von visuellen Eindrücken hat auch den Vorteil, dass diese nicht einfach so ignoriert werden kann: Während sich Worte und Sprache relativ einfach ausblenden lassen, haben Bilder und Videos immer eine Wirkung – selbst dann, wenn es nur im Unterbewusstsein ist.

Zudem erregen visuelle Kommunikationsmittel auch mehr Aufmerksamkeit im Gegensatz als schriftliche oder gesprochene Worte: Bilder und Videos ziehen Menschen in ihren Bann und sorgen dafür, dass sie die darin enthaltenen Informationen bewusster und nachhaltiger aufnehmen. Das liegt auch daran, dass Fotos und Videos im Gegensatz zu Worten und Sprache bestimmte Gehirnbereiche wirksamer aktivieren.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Sprichwort

Das Sprichort ist allseits bekannt: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Auch dieser Ausdruck kommt nicht von irgendwo: denn visuelle Kommunikation durch Bilder und Videos ist laut wissenschaftlichen Erkenntnissen für die meisten Menschen deutlich verständlicher als Text und verlautbarte Sprache. Dazu kommt auch noch der Glaubwürdigkeitseffekt: Leute tendieren dazu, visuellen Eindrücken mehr zu glauben als gesagtem und schriftlichem. Sie wollen die Informationen sozusagen „mit ihren eigenen Augen sehen“.

Schlussendlich behalten Menschen Bilder und Videos auch besser im Gedächtnis: denn diese werden im Gehirn gleich zweifach gespeichert – einmal rechts als Bildmaterial und einmal links in Wortform.

Alle diese Gründe tragen dazu bei, dass visuelle Kommunikation im Marketing das effektivste Mittel ist, um Botschaften zu verbreiten und auf diese Art und Weise dauerhaft Neukunden anzuziehen.

In welchen Bereichen hat visuelles Marketing die höchste Wirksamkeit?

Eine effektive Marketing-Strategie mit Fokus auf visuelle Kommunikation zieht sich durch zahlreiche Bereiche und inkludiert eine Vielzahl an Werbemaßnahmen. Das startet bereits beim Logo eines Unternehmens: hier sind die Gestaltung, Farbwahl und Typografie von höchster Wichtigkeit für den Wiedererkennungswert und die visuelle Attraktivität.

Eine der wichtigsten Plattformen für visuelle Kommunikation ist natürlich die Unternehmenswebseite. Kein Wunder: denn es dauert nur etwa 0,05 Sekunden, bis sich Besucher unterbewusst bereits ein Bild von einer Webseite machen und eine Meinung formen. Das ist natürlich auch ausschlaggebend dafür, ob Nutzer weiterhin auf einer Webseite bleiben oder diese wieder verlassen.

Vor allem Webseiten mit vielen aussagekräftigen Videos und Bildern sowie einem modernen und ansprechenden Design und nur so viel Text, wie notwendig, überzeugen auf ganzer Linie und können maßgeblich dazu beitragen, dass ein Unternehmen mehr Umsatz und somit auch Gewinn erzielt.

Inhalte, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen sind der Schlüssel, um Menschen in ihren Bann zu ziehen, das Scrollen im Newsfeed zu stoppen und in Erinnerung zu bleiben.

Visuelle Kommunikation ist in weiterer Folge aber nicht nur für den digitalen Bereich, sondern auch physische Büros und Verkaufsräume wichtig: auch hier sollte das Corporate Design eindeutig erkennbar sein und Kunden sowie Geschäftspartner vor Ort sollten sich mindestens genau so wohlfühlen, wie auf der Webseite eines Unternehmens.

Natürlich ist visuelle Kommunikation zudem auch für Außenwerbung relevant: schließlich ist es der öffentliche Raum, in dem Menschen viel Zeit verbringen und wo man mit aufsehenerregender Außenwerbung an strategisch sinnvollen Orten in Form von Plakaten, Leinwänden und Infoscreens Neukunden erreichen und die Bindung von Bestandskunden erhöhen kann.

Ähnliches ist auch auf Online-Werbung und TV-Werbung zutreffend: Online etwa auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram oder YouTube und TV-Werbung auf unterschiedlichsten Sendern, die am ehesten die Zielgruppe erreichen. Auch hier kann man sich mit herausragenden Werbeeinschaltungen hervorheben und Zuschauer zum Kauf von Produkten oder zur Nutzung von Dienstleistungen animieren.

Das Stichwort hier ist „Ganzheitlichkeit“: Visuelles Marketing wird überall von erfolgreichen Unternehmen verwendet und ist in offensichtlichen und auch weniger offensichtlichen Bereichen vorhanden. Nur Unternehmen, die eine Synergie des direkten und indirekten Marketings durch visuelle Kommunikation herstellen können, erreichen die besten Ergebnisse.

Wirksames Visual Marketing durch unsere Kreativagentur in Wien

Visuelle Kommunikation ist in unserer heutigen Welt die wirksamste Art und Weise, wie man Interessenten auf sich aufmerksam macht und langfristig in Kunden verwandeln kann: denn Bilder und Videos haben im modernen Marketing eine unvorstellbare Macht, der sich niemand entziehen kann und die großartige Effekte auf den Erfolg jedes Unternehmens haben kann.

Visual Marketing kann in allen Kommunikationsbereichen vorkommen: Es beeinflusst das Verhalten von Verbrauchern und unterstützt es durch die Kraft der Bilder, an die sich Menschen einfach erinnern und wodurch somit der Wiedererkennungswert eines Produkts deutlich steigt.

Somit ist etwas klar: visuelle Kommunikation ist ein fester Bestandteil einer erfolgreichen Marketingstrategie und kann den Erfolg eines Unternehmens aufs nächste Level heben.

Office

© 2022 ROKD, Agentur für visuelle Kommunikation e.U.

Den Lärm durchbrechen: Werbung mit Knalleffekt

rokd_den-larm-durchbrechen-werbung-mit-knalleffekt_cover_photo_01
Den Lärm durchbrechen: Werbung mit Knalleffekt
14/11/2021
Rok Mele

Die Reizüberflutung im Netz macht den Kontakt zu Kunden schwer. Visuelle Kommunikation durchbricht die Barriere und zieht die Aufmerksamkeit auf sich.

Eindrücke prasseln ständig auf uns nieder. Das war auch schon früher so. Doch seit es die digitale Welt gibt, sind die Einflüsse noch viel mehr geworden. Jeden Tag bekommen wir Zugriff auf so viele Informationen, wie unsere Urgroßeltern in ihrem gesamten Leben. Der ständige digitale Lärm plappert, blinkt und leuchtet um uns herum um die Wette. Dauernd verlangt etwas nach Aufmerksamkeit. Würden wir diese ungefiltert jedem Pop-up, jedem Werbe-Jingle und jeder Marketing-Mail schenken, wäre es um die geistige Gesundheit geschehen. Das Gehirn ist so gemacht, dass es sich für eine gute Gedächtnisleistung auf das Wesentliche konzentriert. Alles andere wird ausgeblendet. Wie durch ein Sieb werden Sinneseindrücke vom Gehirn nach Wichtigkeit gefiltert. Nur was als wichtig genug erscheint, erreicht das Bewusstsein.

In dieser lauten Welt ist es schwer, die Aufmerksamkeit der Kunden zu erhaschen. Die haben nicht selten zwei oder mehrere Bildschirme gleichzeitig eingeschaltet und bemühen sich beim Multitasking darum, sich auf viele Aufgaben gleichzeitig zu konzentrieren. Unter uns gesagt: Das geht gar nicht. Multitasking ist eine Illusion. Oder besser, wie die Forscher wissen, nur limitiert möglich.

Deshalb ist es das erste Ziel im Marketing die Aufmerksamkeit des Publikums zu erlangen.

Es ist möglich, gleichzeitig spazieren zu gehen und dabei zu telefonieren, da die körperliche Betätigung automatisch abläuft. Und man kann Autofahren und dabei verschiedene Handlungen gleichzeitig ausführen. Anders sieht es bei den Entscheidungen und bei visuellen Stimuli aus. Es ist unmöglich, gleichzeitig zwei Entscheidungen zu zwei verschiedenen Themen zu fällen oder gleichzeitig zwei Filme zu verfolgen. Hier besteht nur die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit abwechselnd auf eine Aufgabe zu lenken. Was Vorrang bekommt, entscheidet wieder der Bewusstseinsfilter.

Deshalb ist es das erste Ziel im Marketing die Aufmerksamkeit des Publikums zu erlangen. Denn nur so werden die Werbebotschaften überhaupt wahrgenommen und vom Gedächtnis gespeichert. Um durch den Bewusstseinsfilter zu kommen, müssen echte Marketing-Experten ans Werk.

In einer Welt, die überflutet wird von bedeutungslosen Informationen, ist Klarheit Macht.

Yuval Noah Harari

Nicht lauter schreien, sondern besser kommunizieren

Clevere Marketing-Strategien sehen das Unternehmen und dessen Kunden als individuelle Realitäten und kreieren maßgeschneiderte Lösungen. Was für den einen zum rauschenden Erfolg führt, kann beim anderen vollkommen wirkungslos bleiben. Marketing kennt keine allgemeinen Regeln, die auf alle gleichermaßen anwendbar sind. Mit viel Fingerspitzengefühl und Know-how gilt es zu erkennen, wo die Kunden zu finden sind, was diese bewegt und ob deren Aufmerksamkeit mit Trompeten und Posaunen oder durch Flüstern zu bekommen ist.

Visuelle Kommunikation

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und ist vor allem eine unschlagbare Art, auch mit Lesefaulen direkt zu kommunizieren. Während beim Lesen von Texten ein gewisses Maß an Grundinteresse und persönlichem Einsatz notwendig ist, wirken Bilder einfach – ganz ohne persönliches Zutun. Das macht aus visueller Kommunikation das ideale Medium für Werbung. Besonders im digitalen Raum sind visuelle Inhalte wertvolle Informationsträger für ungeduldige Swiper, Klicker und Scroller. Damit ein Bild seine (Werbe)Wirkung erzielen kann, reicht bereits der Bruchteil einer Sekunde.

Visuelle Inhalte sind für alle Konsumenten ideal. Durch Videos und Bilder können Nutzer einer Marke mühelos nahekommen. Beim visuellen Storytelling haben Kunden die Chance, in kürzester Zeit nicht nur etwas über das Produkt oder die Marke zu erfahren, sondern sich auch emotional zu binden. Die Bindung auf Gefühlsebene ist das wahre Argument, das zum Kauf überzeugt. Schließlich ist bekannt: Menschen kaufen nicht die Ware, sondern das, was die Ware für sie tut. Meistens geht es hier nicht um praktische Dinge, sondern um emotionale Bedürfnisse, die durch den Kauf befriedigt werden.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Um aus der Flut an Informationen hervorzustechen, ist die Wahl des richtigen Mediums wichtig. Es geht nicht nur um das „Wie“, sondern auch um das „Wo“ und das „Wann“. Oder, im Idealfall, um die perfekte Kombination. Die Optimierung von Inhalten auf das Gerät, das Ihre Zielgruppe nutzt, gehört zu den Grundvoraussetzungen im erfolgreichen Marketing. Schließlich soll die Botschaft mühelos und klar beim Publikum ankommen. Zu wissen, welche Kunden wann mit gewissen Geräten an bestimmten Orten im Netz unterwegs sein werden, ist ein wichtiger Teil der Marketing-Strategie. So werden Werbekampagnen effizienter und damit auch kostengünstiger für das Unternehmen. Es gilt die Devise: Qualität statt Quantität.

Beim visuellen Storytelling haben Kunden die Chance, in kürzester Zeit nicht nur etwas über das Produkt oder die Marke zu erfahren, sondern sich auch emotional zu binden.

Emotionale Bindung

Was wird für Zielgruppe aus dem Hintergrundlärm hervorstechen und so interessant sein, dass es die hundertprozentige Aufmerksamkeit wert ist? Die Antwort lautet immer: die richtigen Emotionen. Visuelle Werbung kann Emotionen in einem einzigen Bild, einer kurzen Botschaft oder in einem Film so überraschend, innovativ, interessant oder originell vermitteln, wie keine andere Art der Kommunikation. Die Emotionen und die positive Erwartungshaltung dem Produkt oder dem Service gegenüber werden die Kunden auch noch nach dem Kauf beeinflussen. Sie werden Freunde und Familie als Influencer in kleinem und großem Rahmen ebenfalls dazu bewegen, sich das Produkt anzusehen, sie werden bessere Bewertungen im Internet hinterlassen und eventuelle Fehler leichter verzeihen.

Dass gutes Marketing direkt ins Hirn geht und dort langfristig weiterwirkt, zeigte auch eine Studie von Antonio Rangel von der Universität in Stanford. Diese bewies, wie gering der Zusammenhang zwischen dem subjektiven Erleben eines Produkts und seinen tatsächlichen Qualitäten sein kann, weil schon allein die Erwartung guter Qualität die emotionalen Zentren im Gehirn der Konsumenten stimuliert.

Den Lärm durchbrechen ist nur der erste Schritt

Gezielte Werbung durch visuelle Kommunikation hat also nicht nur den Zweck, Kunden zur Kaufentscheidung zu bewegen, sondern bringt nachhaltige Vorteile. Doch alles beginnt damit, den Lärm zu durchbrechen und von den Kunden gesehen zu werden.

Brechen Sie durch den Lärm und erreichen sie ihre Zielgruppe.

Office

© 2022 ROKD, Agentur für visuelle Kommunikation e.U.

Wir sind rokd.

Wir sind rokd.
25/03/2021
Rok Mele

Rokd (ausgesprochen wie rocked / -rokt- /) ist in erster Linie eine Idee. Eine Idee, die kreative Menschen zusammenbringt, die zusammenarbeiten, um Erlebnisse zu schaffen die es wert sind erlebt zu werden. Menschen, die es nicht als einen weiteren Job sehen, sondern als eine Berufung, erstaunliche Dinge zu schaffen und sich selbst jeden Tag zu verbessern, während sie gleichzeitig etwas an die Gemeinschaft zurückgeben und die Welt, in der wir Alle leben, bereichern. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, aber unsere basiert auf der visuellen Kommunikation. Warum? Weil visuelle Kommunikation die Aufmerksamkeit am besten einfängt, und das ist der Schlüssel. Visuelle Kommunikation kann einen erheblichen Einfluss auf das Marketing einer Marke, den Verkauf und den letztendlichen Erfolg eines Unternehmens haben, da sie Aufmerksamkeit erregt, Interesse zeigt und Begehrlichkeiten weckt. Sie ist der Schlüssel für eine moderne Marke und ihre Fähigkeit, ein Publikum zu erreichen.

So entstand rokd., eine unabhängige Kreativagentur, die sich auf visuelle Kommunikation konzentriert und Marken bei Branding, Inhaltserstellung und strategischer Kommunikation unterstützt. Als Einzelpersonen sind wir stark, aber als Team sind wir noch stärker, denn unsere Mischung aus verschiedenen Ansichten, Kulturen und Fachkenntnissen macht uns einzigartig anpassungsfähig an jede Situation und jedes Projekt. Wir haben uns in der schönen Stadt Wien zusammengefunden, wo wir unsere Basis eingerichtet haben. Wir arbeiten lokal, denken aber definitiv global, denn die Welt ist heute ein „großes Dorf“, in dem alle und alles miteinander verbunden ist.

Curiosity about life in all of its aspects, I think, is still the secret of great creative people.

Leo Burnett

Wir nutzen unsere Fähigkeiten in Medien und Marketing und kombinieren Fachwissen mit praktischem Feingefühl, um visuell ansprechende Inhalte mit einer klaren Strategie zu liefern, die Marken mit dem Publikum auf der ganzen Welt verbindet. Wir liefern Ideen, die die richtigen Knöpfe drücken, für Marken, die die Welt verändern wollen. Wir sehen uns selbst als visuelle Geschichtenerzähler und kreative Problemlöser. Und obwohl wir hart arbeiten, vergessen wir nicht, dabei auch Spaß zu haben, denn was wäre das Leben ohne ein bisschen Rock ’n‘ Roll.

Wie können wir Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen helfen? Wir können Sie bei Ihrer Kommunikation, Strategie, Inhalten und allem, was damit zusammenhängt unterstützen, damit Sie sich von der Masse abheben und Ihr Zielpublikum erreichen. Klicken Sie also einfach auf den „Let’s rock“-Button und nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Office

© 2022 ROKD, Agentur für visuelle Kommunikation e.U.